Abschlusswoche der Klasse 6a im Schuljahr 2020/21

Der erste Tag führte uns zur Kirche St. Ulrich in Suhl-Heinrichs, wo wir neben der Besichtigung des Kirchenschiffs und des Glockenturms ergründeten, warum die Kirche im Dreißigjährigen Krieg nicht gebrandschatzt wurde. Letzteres ist wohl in einer mumifizierten Menschenhand, der „Schwarzen Hand“, begründet, die als Reliquie in der Kirche aufbewahrt wird und wurde.

Am zweiten Tag waren wir aufgefordert, uns beim Sportfest an verschiedenen Stationen im Bereich der Kraftausdauer zu beweisen, was sowohl zu beachtlichen Einzelleistungen als auch zu Muskelkater führte.

Der dritte Tag stand ganz im Zeichen des Teamgeistes: Bei bestem Wetter gelang es uns gemeinsam am Bergsee Ratscher, ein Floß aus verschiedenen losen Materialien wie Leitern, Brettern, Tauen und Luftkissen zu bauen, auf dem wir allen Platz fanden und über den See paddeln konnten.

Am vierten Tag waren wir im Sportcenter Suhl zu Sport und Spiel verabredet. Wir hatten viel Spaß beim Trampolinspringen sowie beim Tennis- und Fußballspielen. Dieser schöne Tag fand seinen Abschluss beim gemeinsamen Grillen, Kartenspielen und einem Lagerfeuer samt Knüppelkuchen mit der Elternschaft der Klasse.

Bedanken möchten wir uns bei Frau Metzger, die diese wunderschöne Woche, eine gefühlte Klassenfahrt, organisiert hat. Ein besonderer Dank gilt auch der Familie Wolf, ohne deren tatkräftigen Einsatz der letzte Nachmittag und Abend nicht so außerordentlich schön geworden wäre.

© Klasse 6a

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.